FUFFI.de - Newsletter
23.02.2004: Fuffi.de Buchtipp: „Vespa – das offizielle Buch – alle Modelle seit 1945“
Vespabücher gibt es eine ganze Menge, aber nur wenige befriedigen den Freak, der auch ein bißchen über seinen Lenkkopf hinausschaut und sich für die Geschichte der und Geschichten um die Vespa interessiert.

Jedesmal, wenn ich mir ein Vespabuch zulegen wollte, war ich beim durchblättern in der Buchhandlung enttäuscht – entweder wars spießig für den älteren PX-Topcase-Windschutzscheibe-Fahrer oder eine ermüdend langweilige Ansammlung trockener technischer Daten. Ich vermißte immer Stories zu historischen Rennen, Anekdoten rund um das Fahrzeug und umgfangreiche Informationen zu den Menschen, die das ganze ausgebrütet haben und so der Vespa auch eine Seele geben. Klar, sowas gibt’s – aber bis jetzt nicht in dieser Fülle in einem einzigen Buch. Mit „Vespa – das offizielle Buch“ ist aber ein guter Wurf in genau diese Richtung gelungen.

Rein optisch macht das Druckwerk im Bücherregal einiges her, ist also auch gut nur zum Angeben, selbst wenn man nicht darin liest. Vor mir liegt ein versandhauskatalogdicker Wälzer mit geballten 336 Seiten voller Worte und Bilder zum Thema Vespa – Halt! Nur 334 Seiten, 2 Seiten sind doch tatsächlich der Konkurrenz Lambretta gewidmet. Zwar nur mit einem Paperback Einband ausgestattet, ist dieser doch ziemlich aufwendig gestaltet: Schriften sind in Reliefdruck gehalten und die Vespa Logos sind vom in matt gehaltenen Rest des Einbandes hochglänzend abgesetzt. Blättert man nur mal so durch, fallen sofort die Unmengen von Photos und Grafiken auf, die alle von sehr guter Qualität sind, so wie überhaupt das gesamte aufwendige Layout des Buches einen in sich stimmigen und liebevoll gestalteten Eindruck macht. Leider ist mal wieder der Titel etwas unglücklich und vorallem völlig uninspiriert ausgewählt – in der englischen Fassung heißt das Buch „Vespa – italian style for the world“, was den Charakter des Inhalts wesentlich besser trifft.

Zum Inhalt: neben der kompletten und gut bebilderten Historie der Firma Piaggio, der Geschichte der Motorroller im allgemeinen seit den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts und dem Blick über den Vespa Tellerrand zu anderen Firmen wie Innocenti, Piatti, Cullman und vielen anderen, findet man Informationen zur Entwicklung der Vespa von der V98 bis zur nagelneuen Gran Turismo. Gewürzt wird das Ganze mit der detailierten Beschreibung besonders interessanter Vespamodelle, ähnlich wie in den „Technica“-Bänden, und wirklich vielen Geschichten und Reportagen, z.b. über die Vespa in Indien oder den USA, sowie Kurzgeschichten bekannter Autoren und Hinweise auf Filme, in denen die Vespa eine Rolle spielte. Natürlich wird auch wieder ausführlich auf den lustigen Werbekampagnen der 60er und 70er Jahre rumgekaut (Sardomobilii/Mangia la mela). Auf den letzten Seiten finden sich alle Vespamodelle nochmals mit Schemazeichnungen und den wichtigsten technischen Daten aufgeführt. Ansonsten steht noch viel mehr drin, aber es war soviel interessantes Zeugs, daß ich mich jetzt nicht mehr an alles erinnern kann – ich muß unbedingt mal wieder drin lesen...;-)).

Daher das Urteil der Stiftung Fuffitest: sehr gut / bestes Preis-Leistungsverhältnis!

„Vespa - das offizielle Buch – alle Modelle seit 1945“ ist erschienen im Delius Klasing Verlag und ist in jeder gutsortierten Buchhandlung oder über Amazon.de erhältlich. But support your local bookdealer!

„Vespa - das offizielle Buch – alle Modelle seit 1945“
Broschiert – 336 Seiten
Verlag: Delius Klasing / Oktober 2003
ISBN:3895951951
Preis: 34 Euro

Vespa - Das offizielle Buch: jetzt bei amazon.de bestellen



Alle hier verwendeten Bilder des Buches sind aus der englischsprachigen Ausgabe des italienischen Verlags – also nicht wundern, das o.g. Buch ist schon in Deutsch.

« zurück

top