FUFFI.de - Newsletter
15.05.2007: Mindelheim Anrollern 07
Corso No. 7 im Allgäu bei den Vesperados.
Treffpunkt Café Rossi in Mindelheim mit Corso-Ausfahrt zur "Skihütte" bei Kaufbeuren.

Am 12.05.07 war es nach vorhergehenden Regentagen endlich soweit, das Anrollern in Mindelheim konnte am Ausweichtermin stattfinden. Zwar wurde am Samstag zuvor schon angerollert, aber nachdem da nur eine handvoll Kurzentschlossener eintraf, wurde einfach am 12. nochmal richtig angerollert.

Die Augsburger Roller-KÖ Gemeinde wurde durch 8 windfeste Rollerfahrer/-innen würdig vertreten. Der Treffpunkt 11.30 wurde zwar nicht ganz eingehalten, aber um 12.00 konnte man dann auch Richtung Bobingen abfahren.

Dort angekommen sollte man eigentlich noch einen weiteren Kollegen antreffen, der hatte sich jedoch aufgrund des starken Windes lieber fürs Surfen auf dem Stausee entschieden und somit wurde nach ihm erfolglos gesucht.

Weiter gings durch die Pampa ohne große Streckenplanung, was zwar den ein oder anderen Umweg zufolge hatte, uns aber auch die ein oder andere nette Straße zeigte. (Roller sind doch als land- und forstwirtschaftliches Fahrzeug anzusehen oder?!)

Der wirklich heftige Wind hat uns, und vorallem die schwächer motorisierten, auf den ungeschützen Landstraßen derbe um die Ohren geblasen was dann auch zum Erreichen des Cafe Rossi erst um ca. 13.45 geführt hat. Dort waren dann auch schon einige Corsowillige um die Vesperados Mitglieger versammelt. Noch ein kurzes Käffchen geschlürft, die Routenplanung eingesteckt (danke an Bernd) und dann konnte es auch schon Richtung "Skihütte" bei Kaufbeuren losgehen.

Die wunderschöne Strecke führte uns über schmalste Sträßchen, über Wiesen und Felder, durch Hügel und Wälder. (klingt kitschig, war aber einfach schön!)

Leider war auf diesen Sträßchen auch der ein oder andere "böse Golf" oder "verrückter Motorradfahrer" anzutreffen, was aber zum Glück glimpflich verlief. Aufgrund der leistungsmäßig recht breit gefächerten Teilnehmerzahl erreichte der Corso leider nicht geschlossen das Ziel, was aber der Stimmung keinen Abbruch tat. Bei bester Fernsicht auf die Alpen mit Umland und strahlender "Höhensonne" wurde Wurschdsalat und Radler verzehrt und danach mit Kaffee und Kuchen abgerundet.
Sonnengebadet und Aussichtsverwöhnt trat man dann später die Rückfahrt nach Mindelheim an. Beim nebenher fahren wurde auch schon ein seltsames Geräusch am Fuffi unserer Mitstreiterin festgestellt, jedoch (leider) nicht näher analysiert.

Zurück am Cafe Rossi wurde dann noch bissl gequatscht und sich dann auch schon recht bald auf den Rückweg gemacht da es schon ca. 18.30 war und man ja nicht in die Dunkelheit kommen wollte. Allerdings wurde unser nun etwas zielstrebiger Heimflug schon nach ca. 15 km, kurz nach Markt Wald, durch die spontane Arbeitsverweigerung der besagten roten Fuffi unterbrochen. Beherztes Begutachten und Problemsuchen konnte jedoch nicht sofort die Ursache für das Schleifende Motorgeräusch und das Abwürgen finden. Schließlich wurde noch der Charilian mit seinem Trabi-Anhänger Gespann kontaktiert und zur Pannenstelle gelotst damit der Fuffi wenigstens noch mit nachhause genommen werden konnte.

Da Mr. Augsburg-Berlin jedoch bestens vorgesorgt hatte und mit allem, was zur Reparatur eines Fuffis nützlich ist, aufwarten konnte, wurde der Roller mit einer bitter nötigen Getriebeöl-infusion wieder fit gespritzt. Der Erfolg hielt aber leider nicht lange weswegen man die PK auf dem Anhänger dann doch zum fahren ablud und die, nun endgültig den Dienst versagende, Rote Diva auf selbigen auflud. Die restlichen km spulten sich dann recht unspäktakulär ab und der "Fall für die Werkstatt" wurde gleich beim "Meister" abgestellt.

Der schöne Tag war aber für einige hier noch nicht zu ende. Es stand noch eine Geburtstagsfeier in der Kantine bei "Depeche Mode" Sound an wo man sich dann, nach kurzer "Frischmachpause", bald wieder zum feiern traf.

...und es wurde gefeiert, AUSGIEBIG!

Bilder findet Ihr hier »

« zurück

top